Schwestern Leonie und Lotti

   

 

Leonie (graugetigert mit weißen Abzeichen) und Lotti (tricolor) landeten mit wenigen Wochen in einer Tötungsstation. Wahrscheinlich ein ungewollter Wurf und der Begriff „Kastration“ unbekannt.

Zum Glück haben tierliebe Menschen sie daraus geholt und aufgepäppelt. Sie waren zwar schwach, haben aber Ihre Chance ergriffen.

Und da gibt es noch die Menschen, die sie zu uns brachten.

Nun sind sie vier Monate alt und voller Lebensfreude und quicklebendig, wie Katzenkinder nun mal sind: Neugierig und verspielt, nichts bleibt unentdeckt im Haushalt. Und in dem leben noch andere Katzen, mit denen sich Leonie und Lotti gut verstehen.

Zu ihren Menschen sind sie super verschmust, wobei Leonie sich zunächst bei Fremden ziert, aber das gibt sich schnell.

Wir suchen für Leonie und Lotti Menschen, für die Katzen Familienmitglieder sind und die lebenslang für sie sorgen wollen. Sie werden nur als Wohnungskatzen zu Nichtrauchern vermittelt. Die Wohnung sollte über einen gesicherten Balkon verfügen.

Leonie und Lotti sind gechippt, geimpft und entwurmt. Die Kastration im Alter von ca. 7-8 Monaten wird vertraglich vorgeschrieben.

Sie befinden sich in einer Pflegestelle in Langenfeld.

Vermittlungsradius: ca. 30 km um Hilden/Rheinland. 

Kontakt über Katzenpflegestellen-Betreuerin: 
Christa Becker, Telefon (0 21 29) 3 16 49
oder eMail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!