aus Newsletter vom 03.02.2020 von "Clemens Sampl, SumOfUs" <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;

Petition von SumOfUs: Coca-Cola

Sind Sie schuld am weltweiten Plastikproblem?

die Coca-Cola-Bosse behaupten, dass Sie weiter Plastikflaschen kaufen und die Umwelt zumüllen wollen.

Stimmt nicht? Dann sagen Sie Coca-Cola jetzt die Meinung!


Sie glauben mir nicht? Letzte Woche beim Weltwirtschaftsforum in Davos ist es passiert: Vor den versammelten Wirtschaftsbossen, Konzernlobbyist*innen und Superreichen erklärte eine Coca-Cola Managerin, dass der Konzern weiterhin voll auf Plastikflaschen setzen wird -- weil Kund*innen wie Sie und ich das wollen würden.

Eine dreiste Lüge -- und das nicht zum ersten Mal.

Schon früher hat sich der Getränkeriese immer wieder an seinen Kund*innen abgeputzt, statt für das eigene Handeln gerade zu stehen. Wenn wir jetzt genug Druck auf Coca-Cola ausüben, können wir das ändern. Gemeinsam können wir den Konzern dazu bringen, die Plastikflut einzudämmen. Das wäre ein entscheidendes Signal für den gesamten Getränkemarkt -- und könnte der Startschuss für ein weltweites Umdenken der Getränkekonzerne sein.

Fordern Sie Coca-Cola auf, seine Plastikflut zu stoppen!

Eine Untersuchung hat gezeigt: Mehr Plastikflaschen von Coca-Cola als von jeder anderen Firma verschmutzen unsere Strände, Grünflächen und Flüsse. Und während sich Coca-Cola öffentlich zur Plastikreduktion bekennt, bekämpfen seine Lobbyist*innen hinter verschlossenen Türen schärfere Umweltschutzgesetze.

3 Millionen Tonnen Plastik produziert Coca-Cola jedes Jahr. Niemand weiss, wie viele Tonnen davon in unseren Flüssen, Wäldern und Meeren landen -- und zum qualvollen Tod ihrer tierischen Bewohner beitragen.

Doch statt wirksame Ziele zu Plastikreduktion und Recycling zu beschließen, macht Coca-Cola weiterhin Profite auf Kosten unseres Planeten.

Fordern Sie Coca-Cola jetzt auf, unseren Planeten nicht weiter mit Plastik zuzumüllen!

Sie und ich können gemeinsam Coca-Cola zum Handeln bewegen -- so wie wir die EU dazu gebracht haben, zukunftsweisende Gesetze gegen Einwegplastik zu beschließen. Oder letztes Jahr, als SumOfUs-Mitglieder wie Sie dafür gesorgt haben, das Plastikmüll in das Basler Übereinkommen über gefährliche Abfälle aufgenommen wurde -- und damit unzählige Länder vor der Plastikflut geschützt werden.

Bringen wir jetzt auch die Coca-Cola-Bosse dazu, der Plastikflut den Kampf anzusagen. Dazu müssen wir jetzt handeln -- und Coca-Cola eine deutliche Botschaft senden.

Fordern Sie Coca-Cola auf, die Plastikflut zu stoppen!

 Petition Unterzeichnen 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Clemens und das Team von SumOfUs

 

**********
Mehr Informationen:

Coca Cola: "Verbraucher wollen nach wie vor Plastikflaschen" – warum dieser Satz fatal ist, Stern24. Januar 2020
Greenpeace: Coca-Cola lobbyiert mit aller Macht gegen Umweltschutz, Der Standard27. Januar 2020