aus Aktion Sumofus vom 03.08.20

Eigene Anmerkung: Hier wird der Bock zum Gärtner gemacht. Vielleicht hat Herr Merz die Finger im Spiel? Der ist ja mit der Firma eng verwoben.

Petition: Klimasünder BlackRock soll EU bei Klimaschutz-Gesetz beraten

blackrock


BlackRock ist berüchtigt als “weltweit größter Verursacher der Klimazerstörung” -- und soll nun die EU-Kommission bei neuen Gesetzen für ein grünes Finanzsystem beraten.
 

Der Konzern macht Milliardengewinne mit fossilen Brennstoffen wie Kohle, Öl und Gas -- und wird kein Interesse daran haben, sich als “Berater” das eigene Geschäft zu ruinieren. 

Nur wenn wir jetzt mächtig Druck auf die EU-Kommission aufbauen, können wir gemeinsam verhindern, dass BlackRock den Klimaschutz in der EU verwässert, um weiter Profite mit schmutzigen Investitionen zu machen. 

Mit einem verwalteten Vermögen von 7,4 Billionen (!) US-Dollar ist BlackRock der größte Finanzkonzern der Welt. Davon stecken über 87 Milliarden Euro in Klimakiller-Investitionen

Richtig gemacht, können die neuen EU-Klimaschutzgesetze für den Finanz- und Bankensektor Milliarden in saubere Energie und andere nachhaltige Initiativen lenken -- weg von schmutzigen fossilen Brennstoffen. Doch mit BlackRock als Berater wird das nicht geschehen. 

Gerade erst haben über 110.000 SumOfUs-Mitglieder wie Sie erfolgreich für neue strenge EU-Klimaschutzgesetze für den Finanzsektor gekämpft. BlackRock könnte diesen wichtigen Erfolg zunichte machen -- lassen Sie uns deshalb gemeinsam verhindern, dass der Finanzkonzern Einfluss auf die EU-Politik nimmt. 

Fordern Sie die EU auf, nicht mehr mit BlackRock zusammenzuarbeiten!