Kater Jones

Kater Jones kam aus Düsseldorf zu uns nach Haan. Er war Leuten zugelaufen, die aber schon genug Katzen haben.

Jones wurde kastriert, gechippt und entwurmt. Aus dem Blutbild geht hervor, dass er kein AIDS und keine Leukose hat. Das ist ein großer Pluspunkt, weil wir annehmen, dass Jones schon einige Zeit heimatlos war und sich draußen – unkastriert – schnell AIDS hätte holen können.

Dass er sich längere Zeit draußen durchschlagen musste, ist auch an seinem Verhalten zu merken: Jones ist sehr zurückhaltend, ist aber vertrauten Menschen schon um die Beine gegangen. Liebevolle Mitglieder vom Katzenschutzbund Ddorf besuchen ihn ständig um ihm zu zeigen, dass es auch nette Menschen gibt und nicht nur solche, die ihm sein bisheriges Schicksal beschert haben.

Sein prächtiger Katerkopf deutet auf ein Alter von ca. 3 Jahren hin.

Wir suchen nun Menschen mit Katzenerfahrung, die wissen, dass mit viel Geduld erreichbar sein wird, was wir Menschen uns von Katzen wünschen: Schmusen, schmusen, schmusen.

Jones macht zwar kein Theater, weil er jetzt in einem eigenen Zimmer untergebracht ist, aber einen gesicherten Balkon oder eine gesicherte Terrasse sollten wir ihm zukünftig doch gönnen. Ob er noch Freigang haben möchte, muss er entscheiden. Wir können uns aber vorstellen, dass er das Schnäuzchen von Draußen voll hat und ein warmes Plätzchen in der Wohnung bevorzugt.

Ob Jones sich mit anderen Katzen versteht, wissen wir nicht. Das müsste gegebenenfalls mit einem vorgeschalteten Pflegevertrag ausprobiert werden.

Vermittlungsradius: ca. 35 km um Hilden/Rheinland

Kontakt über Katzenpflegestellen-Betreuerin:
Christa Becker, Telefon (0 21 29) 3 16 49
oder per eMail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!