Einzel-Wohnungs-Katze Leonie

Es war einmal … an einem grauen ungemütlichen Herbstabend ging ein Notruf ein: Im Getränkelager eines Lebensmittelverbrauchermarktes wurde kurz vor Ladenschluss von den Mitarbeitern eine Katze entdeckt. Sie war nicht zu bewegen, das Lager zur verlassen. Nach Aussage der Angestellten wurde sie dort schon längere Zeit im Umfeld beim Durchwühlen der Mülltonnen beobachtet. In so einem Fall lassen TierschützerInnen alles liegen und stehen und rücken aus. Die Katze konnte eingefangen werden. Sie war völlig verängstigt und abgemagert.

Sie bekam den Namen Leonie. Nach der tierärztlichen Versorgung und einer Weile Ruhe war klar, dass Leonie keine verwilderte Katze ist, sondern einmal in einem Haushalt gewohnt hat.

Zunächst hatte sie großes Misstrauen ihren Menschen gegenüber, das hat sich jetzt gelegt und wir merken, dass ihr Menschen wichtig sind.

Andere Katzen ignoriert sie eher, wehrt sich aber, wenn sie von denen bedrängt oder belästigt wird.

Obwohl wir sie ja von draußen geholt haben, hat Leonie keinerlei Ambitionen auf Freigang.

Wir suchen nun ein Zuhause für Leonie in einer ruhigen, rauchfreien Wohnung ohne Kinder. Andere Tiere sollten nicht in ihr wohnen. Ein gesicherter Balkon würde Leonie sicherlich gefallen.

Ihre neuen Menschen sollten sie regelmäßig nicht länger als halbtags alleine lassen müssen.

Leonie ist 2015 geboren, kastriert, gechippt und geimpft.

Vermittlungsradius: Max. 30 km um 47665 Sonsbeck/Niederrhein/Kreis Wesel oder ca. 30 km um Hilden Rheinland.

Kontakt: Gabi Skalicky, T (0 28 38) 34 39
(leider keine eMail-Möglichkeit vorhanden)