Prächtiger Einzelkater Brummer

Einer Frau in Wuppertal ist ein Kater zugelaufen. Sie hat versucht, sein altes Zuhause zu finden – vergeblich. Sie sagt aufgrund seiner Katerproportionen liebevoll Brummer zu ihm.

Sie ist ihrer Verantwortung dieser Kreatur gegenüber gerecht geworden und hat ihn zum Tierarzt gebracht. Obwohl in Wuppertal auch die Freigänger-Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht verordnet ist, konnte keine Kennzeichnung gefunden werden.

Neben dem Chippen wurde auch gleich die Kastration erledigt. Sein Alter wurde auf ca. 6 Jahre geschätzt.

Dabei wurde festgestellt, dass Brummer ein vergrößertes Gaumensegel hat, welches dazu führt, dass er laut schnaubt, wenn er aufgeregt ist. Ist aber harmlos und nicht behandlungsbedürftig.

Die Frau hat eine eigene Katze, die total am Rad dreht, wenn sie Brummer nur sieht. Deshalb hat die Frau dem Brummer eine Unterkunft auf ihrem Speicher eingerichtet.

Brummer ist total auf menschliche Nähe aus: Wenn die Frau in den Garten geht, weicht er ihr nicht von der Seite. Wenn sie sich auf die Terrasse setzt, sitzt Brummer bei ihr wie ein Hund. Wenn sie abends ins Haus geht, wartet er auf der Terrasse bis spät in die Nacht, ob sie vielleicht doch noch mal herauskommt. Er ist ständig auf der Suche nach Streicheleinheiten.

Dabei ist er immer noch sehr schreckhaft und misstrauisch. Wir vermuten, dass er auf der Suche nach einem Zuhause immer wieder vertrieben wurde.

Das alles ist so herzzerreißend, dass sie sich an uns um Vermittlungshilfe gewendet hat.

Wir suchen ein Zuhause für Brummer bei Menschen mit Katzenverstand und Einführungsvermögen, die ihm viel Zuwendung, Liebe und Verständnis geben. Brummer hält sich gerne drinnen bei seinen Menschen auf, aber seine täglichen Spaziergänge sollten ihm schon gewährt werden. Er geht auch nicht weit weg.

Vermittlungsradius: ca. 30 km um Hilden/Rheinland.

Kontakt über Katzenpflegestellen-Betreuerin:
Christa Becker, Telefon (0 21 29) 3 16 49
oder eMail an: becker@tierschutz-erkrath.de