Auszug aus einem Beitrag von Claudia Rieß, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Katzenhospiz benötigt dringend wieder neue Flohmarktware, um die laufenden Tierarztkosten abzuzahlen bzw. einzudämmen. Wir suchen alles, was Sie im Paket schicken können, bzw. im Raum Nürnberg/Fürth kann auch abgeholt werden. Schauen Sie bitte einmal, vielleicht im Zuge des Frühjahrsputzes, in Ihren Schränken und Schubfächern, Dachböden oder Kellern nach, ob sich nicht Dinge finden, die zu schade zum Wegwerfen sind, die wir aber noch auf Flohmärkten verkaufen können. Wir suchen vor allem:

Gut erhalten und funktionsfähig: Kleidung, Schuhe, Taschen, Dekoartikel, Haushaltsgegenstände, Uhren, gebrauchte Handys, kleinere Elektro- und Elektronikartikel, Mode-Schmuck (auch defekten Gold- oder Silberschmuck), Zinn, Messing, Bettwäsche Komplettsets, Handtücher, Wolle und Wollreste, Bücher, Geschirr (Services), Kosmetikartikel (auch angefangen) DVD`s. CD`s, Computerzubehör und alles, was Sie sonst noch übrig haben.

Unsere Anschrift entnehmen Sie bitte dem www.katzenhospiz.info IMPRESSUM. http://katzenhospiz.info/index.php/Impressum


Gerne nehmen wir, nach Absprache, auch Futterspenden oder finanzielle Unterstützung, jeder Euro hilft uns!
Die Bankdaten finden Sie unter www.katzenhospiz.info unter SPONSORING.

Hilfe für die Ärmsten der Armen
Für meine Tiere ist es meist die letzte Station in ihrem Leben. Daher ist besondere Zuwendung und Pflege erforderlich. Die tiermedizinische Versorgung steht dabei natürlich im Vordergrund. Dadurch bin ich mit meinen Patienten zwangsläufig bei der Tierklinik und der Tierheilpraktikerin einer ihrer besten Kunden!

Welche Katzen befinden sich im Hospiz?
Es sind überwiegend chronisch erkrankte und/ oder alte Tiere, die anderweitig keine Familie mehr finden würden: Ob sie Herz-, Nieren-, Leber- oder Bauchspeicheldrüsenerkrankungen haben, ob Diabetes oder ob sie mit Tumoren behaftet sind, oder nur an chronischem Katzenschnupfen, chronischer Zahnfleischentzündung oder Inkontinenz erkrankt sind, die Tiere haben alle noch große Lebensfreude und danken mir ihre Betreuung mit Schmuseeinheiten und lautem Schnurren. Sie spielen gerne miteinander und sind lebensfroh. Ursprünglich zum Einschläfern vorgesehene Tiere haben im Hospiz oft noch viele glückliche Jahre verbringen dürfen. http://katzenhospiz.info/index.php/Wir_%C3%BCber_uns