Beitrag von SumOfUs. Das ist eine weltweite Bewegung von Menschen wie Ihnen,
die gemeinsam Konzerne zur Verantwortung ziehen.

Kanada steht kurz vor dem Verbot eines Bienenkiller-Pestizids aus dem Hause Bayer. Doch jetzt hat die Industrielobby einen Coup gelandet: Der Zeitraum für die öffentliche Konsultation über den Vorschlag des Gesundheitsministeriums wurde verlängert -- damit haben Bayer und Co. Zeit gewonnen, um sich gegen die Verbotspläne in Stellung zu bringen.
Helfen Sie uns dabei, der Lobby von Bayer und Co. eine starke Stimme aus der Zivilgesellschaft entgegenzusetzen?

Rufen Sie die kanadische Regierung auf, standhaft zu bleiben und dem Druck von Bayer nicht nachzugeben!
Petition unterzeichnen

Riesenchance für unsere Bienen: Kanada will einen von Bayers Bienekillern verbieten. Das kanadische Gesundheitsministerium meint: Die Verwendung von Imidacloprid ist nicht nachhaltig -- und empfiehlt ein Komplettverbot des Pestizids.

Bayers Lobbyisten legen sich bereits ordentlich ins Zeug, um ein solches Verbot ihres Kassenschlagers zu verhindern. Doch wir haben nicht vor, Bayer in dieser entscheidenden Phase das Feld zu überlassen!

In wenigen Tagen wird unser Team in Kanada unsere Petition an das kanadische Gesundheitsministerium übergeben. Mit Ihrer Unterschrift können Sie uns dabei helfen, bis dahin die 200.000-Marke zu knacken.
Rufen Sie die kanadische Regierung auf, Bayers Druck nicht nachzugeben und das Bienenkiller-Pestizid zu verbieten!
SumOfUs hat schon einmal zu einem wegweisenden Verbot von Bienenkiller-Pestiziden beigetragen: Frankreich hat als erstes Land beschlossen, Pestizide aus der Klasse der Neonikotinoide zu verbieten -- und damit die Forderung von über 700.000 SumOfUs-Mitgliedern umgesetzt.
Jetzt stehen wir kurz davor, den Bienenkillern auch in Kanada ein Ende zu bereiten!
In den letzten drei Monaten konnte die Öffentlichkeit zum kanadischen Verbotsvorschlag Stellung beziehen. Noch im Februar beginnt das Gesundheitsministerium mit der Auswertung -- und fällt wenig später seine Entscheidung.
Sorgen wir jetzt dafür, dass die Stimme der Bienenschützer lauter ist, als die der Chemieindustrie!
Rufen Sie die kanadische Regierung auf, die Bienen zu retten und Imidacloprid zu verbieten!
Wir setzen uns derzeit nicht nur in Kanada dafür ein, die Bienen zu schützen: Tausende SumOfUs-Mitglieder haben für das Bündnis zum Schutz der Bienen gespendet, damit sie das EU-weite Bienenkiller-Teilverbot vor Gericht verteidigen können. Außerdem haben wir gerade erst einen Aktionärsantrag bei der US-amerikanischen Supermarktkette Kroger eingereicht: wir fordern eine bienenfreundliche Lieferkette.
Hunderttausende SumOfUs-Mitglieder wie Sie engagieren sich weltweit für die Rettung der Bienen. Nur durch Ihre Hilfe können wir an so vielen Fronten gleichzeitig kämpfen.
Vielen Dank!
Wiebke, Anne und das Team von SumOfUs