Die sogenannte Paderborner Verordnung

Die Stadt Paderborn hat als erste deutsche Stadt am 20. August 2008 die Reißleine gezogen und verordnet,
dass alle Freigängerkatzen in Paderborn kastriert und gekennzeichnet sein müssen.
Die zwischenzeitlich gesammelten Erfahrungen sind gut. 

  1. Ordnungsbehördliche Verordnung vom 12.03.1997
  2. Bezirksregierung Detmold vom 30.07.08
  3. Tierhort Albert-Schweitzer vom 17.12.07
  4. Stellungnahme der Tierärzte Kreis Paderborn vom 23.01.08
  5. Bund für Tier- und Naturschutz vom 20.05.08
  6. Tiere in Not e.V.
  7. Deutscher Tierschutzbund vom 16.06.08
  8. Stellungnahme DTSchB zum Umgang mit frei leben den Katzen 18.09.04
  9. Deutscher Tierschutzbund vom 11.03.08