aus Newsletter vom 31.07.2021 von "Pressestelle IG Wild beim Wild" <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;

Bulletin der IG Wild beim Wild

Jagd / Kritik
 
Newsletter IG Wild beim Wild
 

Top Story

Offener Brief an Katrin Schneeberger vom BAFU

Offener Brief an Katrin Schneeberger
Heissen wir Waschbären willkommen, so wie wir auch willkommen geheissen sein möchten.
 
 

AKTUELL

 

Wegen Hochwasser ertranken Insekten und Vögel zogen weg

Die Unwetter haben auch den in der Schweiz besonders seltenen Purpurreiher getroffen.
Wegen Hochwasser ertranken Insekten und Vögel zogen weg
 

Brütende Saatkrähen gestört: Geldstrafe für Stadt-Berner

Brütende Saatkrähen gestört: Geldstrafe für Stadt-Berner
Das Bundesgericht hat einen Berner zu einer bedingten Geldstrafe verurteilt, weil er Saatkrähen während der Schonzeit beim Brüten störte.
 

USA: Hobby-Jäger erschiesst ehemaligen Polizeichef

Hobby-Jäger Morris Dodd Jr. erhält 6 Jahre Gefängnis, nachdem er für schuldig befunden wurde, den pensionierten Polizeichef von Lake Park in Minnesota (USA) erschossen zu haben.
USA: Hobby-Jäger erschiesst ehemaligen Polizeichef
 

Rücksichtsvoll in freier Natur

Rücksichtsvoll in freier Natur
Viele Menschen verbringen Ferien und Freizeit immer mehr auch in der Natur.
 

Freie Bahn für Igel, Eichhörnchen & Co.

Das Projekt StadtWildTiere St.Gallen führt in diesem Jahr die Kampagne «Freie Bahn für Igel, Eichhörnchen & Co» durch.
Freie Bahn für Igel, Eichhörnchen & Co.
 

Schluss mit Qualzucht!

Schluss mit Qualzucht!
Mit geschlossenen Augen steht das Küken im Stall.
 

Nimmt der Schweizer Bauernverband die Pandemie nicht ernst?

Trotz Corona können zum diesjährigen Schweizer Nationalfeiertag am 1. August rund 200 Bauernhöfe einen «Buurezmorge» anbieten. 
Nimmt der Schweizer Bauernverband die Pandemie nicht ernst?
 

Affenkämpfe in Thailand legen Verkehr lahm

Affenkämpfe in Thailand legen Verkehr lahm
Hunderte von Affen prügeln sich auf einer Strasse in Thailand und bringen den Verkehr zum Stillstand.
 

Tierquäler gesucht: Rehkitz die Schnauze zugeklebt

Einem Medienbericht zufolge wurde einem Rehkitz in Bodelshausen im Landkreis Tübingen die Schnauze mit Klebeband zugeklebt.
Tierquäler gesucht: Rehkitz die Schnauze zugeklebt
 

Hobby-Jäger beschleunigen Klimawandel

Hobby-Jäger beschleunigen Klimawandel
Die insbesondere durch Hobby-Jäger weltweit verbreiteten Wildschweine tragen erheblich zum Klimawandel bei.
 

Neuaufteilung der Jagdaufsicht Appenzell Innerhoden

Die Standeskommission hat zur Überprüfung der Jagdorganisation eine Projektgruppe eingesetzt.
Neuaufteilung der Jagdaufsicht Appenzell Innerhoden
 

Uni Luzern: Kantine wird vegetarisch-vegan

Uni Luzern: Kantine wird vegetarisch-vegan
Die Mensa in Luzern bietet zukünftig vegetarische und vegane Speisen an.
 

Mähroboter gefährden Igel

Mähroboter sind gefährlich unsensibel.
Mähroboter gefährden Igel
 

Frankreich jagte nach Femizid einen Hobby-Jäger

Frankreich jagte nach Femizid einen Hobby-Jäger
Ein Mann stand im Verdacht, eine Frau getötet zu haben.
 

Fleischkonsum zerstört Regenwälder

Die Rinderproduktion verdrängt mit Abstand am meisten Wald.
Fleischkonsum zerstört Regenwälder
 

Nach Schafrissen wird ein Wolf im Goms gejagt

Nach Schafrissen wird ein Wolf im Goms gejagt
Staatsrat Frédéric Favre hat den Abschuss eines Wolfs im Goms angeordnet.
 

Laut Twitter ist Stierkampf ein "sadistisches Vergnügen"

Twitter hat vorübergehend einen Account gesperrt, der Videos des Stierkämpfers Morante de la Puebla verbreitet hat.
Laut Twitter ist Stierkampf ein "sadistisches Vergnügen"
 

Biologen besendern junge Steinadler

Biologen besendern junge Steinadler
Das Verhalten von jungen Steinadlern ist kaum erforscht.
 

Geboren für die Jagd

In Frankreich werden nicht nur Rebhühner, Enten oder Wildschweine für die Jagd gezüchtet und ausgesetzt, sondern auch Feldhasen.
Geboren für die Jagd
 

McDonald's Burgerfabrik blockiert

McDonald's Burgerfabrik blockiert
Animal Rebellion, eine Massenbewegung, die gewaltlosen zivilen Ungehorsam nutzt, um ein gerechtes, nachhaltiges, pflanzenbasiertes Lebensmittelsystem zu fordern, kampierte in Scunthorpe (England).
 

Mieter verlassen Kaufhaus wegen Tierquälerei

In den oberen Etagen eines Kaufhauses in Bangkok (Thailand) befindet sich der Pata Zoo - einer der schlimmsten Zoos der Welt.
Mieter verlassen Kaufhaus wegen Tierquälerei
 

Tierschutz an der Feriendestination

Tierschutz an der Feriendestination
Covid-Massnahmen werden gelockert, Auslandreisen sind wieder möglich.
 

Erstmals Zuchtschweine in Deutschland mit Afrikanischer Schweinepest infiziert

Medienberichte zufolge wurde die Afrikanische Schweinepest am 15.6.2021 erstmalig bei sogenannten Hausschweinen in Brandenburg nachgewiesen.
Erstmals Zuchtschweine in Deutschland mit Afrikanischer Schweinepest infiziert
 

Referendum für die Abschaffung der Jagd in Italien

Referendum für die Abschaffung der Jagd in Italien
Am 1. Juli 2021 begann in Italien die Unterschriftensammlung für ein Volksbegehren gegen die Hobby-Jagd.
 

D: Tierschutzverbände fordern Verbot der Fallenjagd

Am 7. Juli hat der Hessische Landtag ein Gesetz zum Verbot von sogenannten Totschlagfallen verabschiedet.
D: Tierschutzverbände fordern Verbot der Fallenjagd
 

Alle aktuellen News mit nur einem KLICK.

 

Kampagne

Waschbär
Gebietsfremden Tieren wird kein Schutz gewährt: sie sind unerwünscht und „wertlos“, obwohl auch sie längst nicht mehr als Sache gelten. Ihr Recht auf Leben wird ihnen aufgrund ihrer Herkunft und im Namen des von Menschen vorgegebenen ökologischen Gleichgewichts per Gesetz abgesprochen. Das ist gelebter „Speziesismus“, was soviel heisst: der Mensch zeigt mit seiner Haltung gebietsfremden Tieren gegenüber einmal mehr, dass er überzeugt ist, dass er als aufgrund seiner Art allen anderen Spezien überlegen ist und diese deshalb behandeln kann, wie er will. Diese Haltung ist mehr als verwerflich und darf nicht mehr länger akzeptiert werden.