Drucken

 

Einzelkätzin Briska 

Briska wurde abgegeben, weil keine Zeit mehr für sie war. Sie wurde zwar bei den immer wochenlangen Abwesenheitszeiten ihres Besitzers gut versorgt, aber das war kein Dauerzustand.

Briska ist jetzt 9 Jahre und wurde viel zu früh aus dem Mutter-Geschwister-Verband herausgerissen. Welch ein traumatisches Erlebnis!

Sie hat ihr Leben immer ohne Artgenossen verbringen müssen und ist deshalb eine absolute Einzelkatze.

Einsamkeit, Gewalt und völliges Unverständnis für die Bedürfnisse einer Katze haben ihr Leben geprägt.

Deshalb ist sie fremden Menschen gegenüber erstmal sehr misstrauisch und in Hab-acht-Stellung. Hier muss zunächst Vertrauen aufgebaut werden, was auch einige Wochen in Anspruch nehmen wird.

Briska war bis zur Aufnahme bei der AGT seit 2015 nicht mehr bei einem Tierarzt. Deshalb haben wir sie unserer Tierärztin vorgestellt und ein Blutbild anfertigen lassen. Dabei kam heraus, dass sie ein Schilddrüsenproblem hat, welches mit Tabletten behandelt wird. Die nimmt sie auch gerne – schön verpackt in Leberwurst.

Sie ist kastriert, gechippt und geimpft.

Wir suchen für Briska jetzt ein neues Zuhause, wo sie regelmäßig nicht länger als halbtags allein gelassen werden muss, weil sie von Einsamkeit die Näschen voll hat. Sie hatte in einer Nichtraucherwohnung mit gesichertem Balkon gelebt. Das wäre jetzt auch der Anspruch ans neue Zuhause. Allerdings könnten wir uns gut vorstellen, dass Briska auch draußen sehr gut zurecht kommen würde, wenn die Gegend verkehrsarm ist.

Kinder kennt Briska nicht, da werden wir auch keine Experimente machen.

Auf jeden Fall müssen die neuen Menschen von Briska katzenerfahren sein und Geduld haben, bis Briska Vertrauen gefasst hat.

Wer gibt dieser gequälten Kreatur eine Chance?

Vermittlungsradius: ca. 30 km um Hilden/Rheinland.

Kontakt über Katzenpflegestellen-Betreuerin:
Christa Becker, Telefon (0 21 29) 3 16 49
oder eMail an:bDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zugriffe: 941