Einzelkätzin Karolina

Karolina
 

Karolina verlor ihr Zuhause, in dem sie 14 Jahre lange gelebt hat, weil ihre Leute ins Pflegeheim kamen. Wir haben sie aufgenommen und vermittelt und nun verliert sie wiederum ihr Zuhause, weil ihr Frauchen so krank geworden ist, dass sie in ein Pflegeheim umziehen muss.

Weil der Sohn selbst eine Katze hat, die keine anderen Katzen mag und Karolina auch eine Einzelkatze ist, kann er sie nicht aufnehmen.

So kam sie zur AGT zurück. Karolina  2

Karolina ist im September 2006 geboren, also fast 16 Jahre alt. Damit haben wir nun endlich auch eine ältere Katze für ältere Leute.

Karolina ist sehr menschenbezogen und verschmust. Anfangs war sie total durch den Wind, weil sie nicht verstehen wird, warum sie plötzlich nicht mehr mit dem Menschen zusammen sein kann, der sie so lange geliebt hat und den sie liebte. Aber inzwischen hat sie den ersten Schock überwunden und möchte am liebsten nur gebürstet und durch geknuddelt werden.

Karolina ist eine reine Wohnungskatze, aber natürlich freut sich jede Katze über einen gesicherten Balkon. Im neuen – natürlich rauchfreien - Zuhause sollten keine Kinder leben, die kennt sie nämlich nicht.

Karolina sucht einen Einzel-Platz zum Schmusen, wo sie ein ruhiges Leben mit liebenden Händen führen kann, wo jemand viel Zeit hat.

Wir denken, dass sich Karolina bei älteren Herrschaften, die einen beschaulichen Haushalt führen, am wohlsten fühlen wird. Gut wäre, wenn die neuen Leute Katzenerfahrung haben würden um aus Erfahrung zu wissen, dass Katzen nach solch einem Verlust Zeit brauchen, um anzukommen; denn es wird ja erneut alles fremd sein, wenn sie ins endgültige Zuhause umziehen wird.

Karolina ist kastriert, gechippt und geimpft. Es wurde ein aktuelles Geriatrie-Blutbild erstellt, welches erfreulicherweise überhaupt keine Ausschläge zeigt.

Leider ging beim Frauchen von Karolina Liebe auch durch den Magen, deshalb hat sie ein paar Hundert Gramm zu viel, was wieder abgespeckt werden müsste.

Wir machen uns keine großen Hoffnungen, dass es viele Menschen gibt, die eine so alte Katze aufnehmen, obwohl das Blutbild top ist. Deshalb wären wir auch bereit, sie in Dauerpflege zu geben, wobei wir bei Bedarf die Tierarztkosten übernehmen.

Vielleicht gibt es aber auch Menschen, deren Zukunft nach den nächsten zwei bis drei Jahren noch ungewiss ist und die sich deshalb nicht für eine lange Zeit für eine Katze festlegen wollen. Da wäre Karolina natürlich genau richtig.