aus Newsletter vom 18.06.21 von "Ärzte gegen Tierversuche e.V." <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;

 

Ärzte gegen Tierversuche: Bitte mitklicken, um Bares für unser Schulprojekt zu bekommen!

Bitte mitklicken - um Bares für unser Schulprojekt zu erhalten!

Die Canada Life Assurance Europe, Niederlassung für Deutschland, startet eine Spendenaktion für gemeinnützige Vereine. Die 3 bestplatzierten Vereine pro Kategorie erhalten richtig viel Geld: 1.: 2.500 €, 2.: 1.500 €, 3.: 1.000 €, Plätze 4-20: 500 €.
Es sind tolle Orgas und Projekte dabei, daher zählen wir auf Sie, um zu den Gewinnern gehören zu können! So geht's:

täglich (15.-24.06.
  • diesen Link klicken>>
  • E-Mail-Adresse eingeben,
  • Button „Abstimmen“ klicken,
  • Bestätigungs-E-Mail abwarten, dort Link klicken (ggf. in Spam-Ordner schauen, falls Eintreffen der Mail vermisst wird)
Wer mehrere Mail-Adressen hat, möge sie bitte alle nutzen, allerdings nicht über denselben PC/Laptop/Handy.

Besten Dank!
Krähen-Hirnversuche - Fachaufsichtsbeschwerde gestellt

An der Uni Tübingen wurden Tierversuche an wildlebenden Krähen durchgeführt – mit offensichtlich erst nachträglich erstellter Ausnahmegenehmigung. Gemeinsam mit der Deutschen Juristischen Gesellschaft für Tierschutzrecht e.V. haben wir Fachaufsichtsbeschwerde beim Landwirtschaftsministerium Baden-Württemberg eingelegt und fordern Konsequenzen für die Forscher der Universität und die Mitarbeiter der Genehmigungsbehörde.
Pressemitteilung>>
Schweden - 5. Land macht Schritt Richtung „Ausstieg aus dem Tierversuch“

Das renommierte Karolinska-Institut in Schweden hat ein Diskussionspapier über neue Methoden ohne Tierversuche herausgegeben, das klar auf einen Paradigmenwechsel abzielt, bei dem der Tierversuch nicht länger als „Goldstandard“ gilt. Die schwedische Regierung hatte bereits verlauten lassen, Weltführer auf dem Gebiet der tierversuchsfreien Forschung werden zu können. Wir sind erfreut über das 5. Land nach den Niederlanden, den USA, Großbritannien und Norwegen, das einen wichtigen Schritt weg vom Tierversuch macht.
Pressemitteilung>>