Drucken

Der Tierschutzverein Erkrath e.V. hat leider keine Möglichkeiten, 
sich um Wildvögel- und Taubenfälle zu kümmern.

Es vergeht kein Tag, an dem dem Tierschutzverein Erkrath e.V. kein Vogel oder eine Taube gemeldet wird.

Der Tierschutzverein Erkrath e.V. hat KEINE Aufnahmemöglichkeit für Wildvögel oder Tauben. Außerdem steht der Verein nicht für Taxidienste zur Verfügung.

Wenn Sie also einen Vogel- oder Taubenfall zu melden haben, dann wenden Sie sich bitte während der Öffnungszeiten an das
Ordnungsamt der Stadt Erkrath (02 11) 2407-2101 oder -3202 oder -3203 oder 3207; außerhalb der Öffnungszeiten an die Feuerwehr in Erkrath (02 11) 20 30 30
(Achtung, Sie landen in einer Zentrale in Mettmann, hier ist Durchsetzungsvermögen nötig. Lassen Sie sich immer die Namen Ihres Gesprächspartners geben).

Die Stadt Erkrath hat mit dem Tierheim in Hilden einen Vertrag geschlossen, nach dem die Stadt Erkrath dem Tierheim Hilden nicht unerheblich Geld dafür bezahlt, damit das Tierheim Fundtiere aufnimmt. Da die Telefonerreichbarkeit im Tierheim Hilden sehr eingeschränkt ist, raten wir dazu, einfach hinzufahren. Tagsüber ist dort immer jemand, um die Tierheimtiere zu versorgen. Kranke und verletzte Tiere sollten sofort einem Tierarzt (evtl. Tierklinik) vorgestellt werden. Seriöse Tierärzte behandeln Vögel kostenlos. 

***********************************************************************************************************   


NOTFALL Miro !!

Miro ist ein alter Mann mit Gebrechen. Er ist jetzt 15 Jahre und sicherlich wird er keine 20 werden. Deshalb suchen wir ein Plätzchen für seine letzte Lebenszeit, wo er gesundheitlich betreut und mit Liebe versorgt wird. Miro ist ein selbstbewusstes Kerlchen, aber menschenbezogen. Er mag es gar nicht, länger allein gelassen zu werden. Miro soll auf jeden Fall Alleinkatze sein. Hunde kennt er gar nicht. 

Miro
 haben wir 2015 von einer alten Frau übernommen, die sich nicht mehr um ihn kümmern konnte, weil sie in Pflegeheim kam. Wir fanden eine ebenfalls alte Frau, die ihn in Dauerpflege nahm; denn er hatte damals bereits einige gesundheitliche Baustellen.

Nun ist diese Frau gestürzt und kann nicht mehr für Miro sorgen.

Obwohl er regelmäßig bei einem Allgemein-Tierarzt in Ddorf war, haben wir ihn einem Katzen-Spezialisten in Wtal vorgestellt. Dort kam heraus, dass er herzkrank ist.

Er bekommt nun für sein schwaches Herz und zur Entwässerung Tabletten, ebenso welche für seine Leber und seine Gelenke. Zusätzlich hat er noch ein eosinophiles Granulom, bei welchem sich sein Gaumen entzündet. Dafür muss er alle 3 Monate zum Tierarzt zur Spritze.

Wir wünschen uns, dass wir Miro in Wtal oder um Langenfeld herum unterbringen können; denn da befinden sich die Tierärzte, die ihn kennen und entsprechend gut behandeln können.

Eine rauchfreie Wohnung, vielleicht mit einem kleinen gesicherten Balkon, würde reichen.

Wir werden alle Kosten für Miro übernehmen.

Vermittlungsradius: ca. 30 km um Hilden/Rheinland.

Kontakt über Katzenpflegestellen-Betreuerin:
Christa Becker, Telefon (0 21 29) 3 16 49
oder eMail an:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


NOTFALL - Katzen und Flutkatastrophe

Liebe Mitglieder,

leider konnten wir aufgrund der Corona-Pandemie und unserer älteren Mitgliederstruktur bisher noch keine Treffen anbieten. Wir hoffen jedoch auf das nächste Frühjahr bzw. darauf, dass die meisten Menschen geimpft und auch die Mutationen damit abgedeckt sind.

Dann werden wir auch die aufgeschobene Jahreshauptversammlung 2021 nachholen.

Die Pandemie hat jedoch die Tierschutzarbeit nicht ruhen lassen, wenn auch mit viel Vorsicht und den entsprechenden Hygienemaßnahmen. Auch unsere vielen Futterstellen für verwilderte Katzen wurden jeden Tag durch unsere Ehrenamtlichen zuverlässig versorgt.

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön.

Aufgrund der verheerenden Hochwasserkatastrophe in der Eifel und im Ahrtal, sind nicht nur viele Menschen, sondern auch viele Tiere betroffen.

Ein dortiger Tierschutzverein ist damit beschäftigt, die Katzen einzusammeln, die die Flut überlebt haben und völlig verstört sind. Da es an Lebendfallen und anderen Einfanggeräten mangelt, haben wir spontan eine große Bestellung bei einem Spezialhersteller aufgegeben, damit hier schnell geholfen werden kann. Die Lieferung geht vom Hersteller direkt an den Tierschutzverein "Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e.V.", die Rechnung von ca. 900 Euro bezahlen wir.

Bei uns hat Tierschutz nämlich keine Grenzen.

Wer diese Aktion finanziell unterstützen will, kann seinen Beitrag auf das Konto des Tierschutzvereins Erkrath überweisen. IBAN: DE33 3015 0200 0003 4061 70, Stichwort: Hochwasser-Katzen.

Herzliche Grüße und hoffentlich bis bald,

im Namen des Vorstandes: Christa Becker.

*********************************************************************************************************** 


NOTFALL ! Lilly sucht ein Plätzchen für ihren Lebensabend

Bitte klicken Sie hier oder auf die Grafik

Lilly

 *********************************************************************************************************** 


Samstag ??.??.2021, um 11:00 Uhr

Unser nächster Stammtisch
in der

Gaststätte Edel´s Eck -> Homepage Edelseck
Hochdahler Markt 18  40699 ErkrathWir bitten um zahlreiches Erscheinen

Stammtisch in Nicht-Corona-Zeiten:

Wir treffen uns alle zwei Monate in den ungraden Monaten: 01+03+05+07+09+11
um uns gemütlich zusammen zu setzen, Probleme von Tierhaltern aufzugreifen
und Erfahrungen auszutauschen.

Stammtisch in Corona-Zeiten:

Bis Frühjahr 2022 werden wir keinen Stammtisch anbieten. 
Wir werden Sie hier auf der Homepage und in der Presse informieren, 
wenn Corona es wieder zulässt, uns zu treffen.

Wenn es unaufschiebbare Tier-Probleme gibt, rufen Sie uns bitte an: 
(0 21 04) 4 93 98 11.

***********************************************************************************************************


 

Was tue ich, wenn ich eine verletzte oder kranke oder erschöpfte Taube gefunden habe? 
(siehe unser Beiträge dazu)

In Köln gibt es sehr aktive Tierschützer -innen, die sich ausschließlich um Stadt-Tauben kümmern.

Sie leisten hervorragende Arbeit und wir würden es ausdrücklich begrüßen, wenn an diesen Verein gespendet werden würde.

https://koelner-taubenhilfe.de/verein/

Was wir äußerst hilfreich finden ist, dass auf der Internetseite dieses Vereins genau beschrieben wird, wie mit hilfebedürftigen Tauben umgegangen werden soll:

https://koelner-taubenhilfe.de/taube-gefunden/

 

*********************************************************************************************************** 


Gooding -
gooding2gooding

 

 


Veganer Lebenshof für Schweine, Schafe und Hühner.
(Grafik anklicken bitte)

tierschutz schweine

 

*********************************************************************************************************** 


Patenschaft für Kuh Elodie (links) eröffnet

Kuh Elodie  Kuh Elodie 2 


Elodie wurde zusammen mit ihrer Freundin Elfrieda 2019 (da waren sie ca. 2 Jahre alt)
aus schlechter Haltung beschlagnahmt und zu einem Bauern in 
Solingen gebracht, .... Weiterlesen

---------------------------------------------------------------------------------------------


Querdenker

--------------------------------------------------------------------------------------------- 


Sendungen und Beiträge in ARD - ZDF - Zeitungen zum Thema Tierschutz - Katzen - Tierquälerei 

 Radiosendungen ARD

 

 Fernsehsendungen ARD

 Fernsehsendungen ZDF

Beiträge aus deutschen Zeitungen 

 

***********************************************************************************************************   


FIP (Feline infektiöse Peritonitis) bei Katzen ist heilbar

***********************************************************************************************************   


Eine Interessante Website https://www.wir-sind-tierarzt.de/

und  WDR - Rettung von Kühen und Kälbern – der Verein Schokuhminza

wir sind tierarzt

***********************************************************************************************************  

 


Dr.SAM - Dein online-Tierarzt

Die Leute von Dr.SAM sind Tierärzte, die am Telefon mit Ihnen zusammen abklären, ob es sich um eine ernsthafte oder nicht ernsthafte Erkrankung Ihres Haustieres handelt.
Dafür können Sie online ein Video schicken, so dass der Tierarzt von Dr.SAM sieht, was mit Ihrem Haustier los ist. 

 

- Wenn es ernsthaft ist, dann verweisen sie an Kollegen in örtlich nahen Praxen oder Tierkliniken. Dafür haben sie eine Datenbank, auch mit Öffnungszeiten.
- Wenn es nicht ernsthaft ist, dann werden Sie am Telefon beraten, was SIE tun können, entweder um einen teuren Nacht- oder WE-Dienst zu vermeiden
   oder um die Zeit bis zu den normalen Öffnungszeiten der Tierärzte zu überbrücken.. https://www.drsam.de/#howitworks2

img 1733

 


Corona

Fragen und Antworten zu Corona, auch für Tierheime interessant.

Gerne möchten wir Sie aus aktuellem Anlass auf unsere neuen Hintergrundseiten zu Corona hinweisen. Hier finden die Menschen Informationen dazu, was das Virus für Sie, die Tierheime, bedeutet: www.tierheime-helfen.de/coronavirus

Und auch allgemeine Fragen & Antworten, was das Virus für Sie und Ihre Haustiere bedeutet: www.tierheime-helfen.de/coronavirus-faqs
Wir halten die Seiten aktuell und wünschen Ihnen und Ihren Tieren viel Gesundheit, passen Sie auf sich auf

***********************************************************************************************************  

Der Tierschutzverein ist seit 60 Jahren im Einsetz

Hier weiter zum  komplette Beitrag - 60-Jahr Feier - aus der Rheinischen Post vom 13.07.2019

*********************************************************************************************************** 


 

Grundstück für Katzenrefugium gesucht

katzenrefugium


Ständig werden wir mit verwilderten Katzen konfrontiert, die ihre Heimat aufgrund von Bebauung verlieren. Bisher wurden sie von Betreuern an Futterstellen versorgt, also gefüttert und bei Bedarf tierärztlich versorgt. Aber sie sind verwildert und damit als Hauskatzen, egal ob in der Wohnung oder in Freigang, verloren.

Diesen armen Seelen wollen wir helfen.

Wir wollen ein Katzenrefugium errichten, in dem diese Katzen frei von Futtersorgen und frei von Existenzängsten leben können.

Dafür brauchen wir ein Grundstück, welches mit einem hohen Industriezaun einzuzäunen ist. Dieser Hinweis ist wichtig; denn in Landschaftsschutzgebieten darf nicht mit Beton gearbeitet werden, und hohe Zäune sind nur mit betongefassten Ständern möglich.

In diesem Refugium werden wir Holzhäuser aufstellen, die den Katzen als Schlafstellen und Schutzräumen zur Verfügung stehen. Natürlich wird es weitab des Zauns auch Klettermöglichkeiten geben.

Die Größe sollte sich zwischen 5.000 und 8.000 m2 bewegen.

Je nachdem, wo und wie das Grundstück liegt und infolgedessen, wie es sich kostenmäßig gestaltet, können wir Kauf oder Erbpacht oder langfristige Pacht anbieten.

Infrage käme auch ein Haus mit entsprechendem Grundstück, so dass die Betreuung direkt vor Ort gewährleistet werden kann. Wichtig wäre auch Strom- und Wasseranschluss.

Nachbarn können davon ausgehen, dass es ein leises Projekt sein wird ohne irgendwelche akustischen Probleme.

Als Region stellen wir uns vor: Erkrath, Haan, Solingen, Leichlingen, Düsseldorf-Süd, Wuppertal-Vohwinkel, Langenfeld, Hilden.

Kontakt: Aktionsgemeinschaft für Tiere e.V. und Tierschutzverein Erkrath e.V.
Christa Becker, Telefon (0 21 29) 3 16 49
oder eMail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

***********************************************************************************************************  


Wir empfehlen folgende Bereiche (bitte anklicken):  TiervermittlungAus der Tierwelt / Proteste 

Katzen und Tierschutz
in deutschen Zeitungen und Radio- und Fernsehprogrammen der ARD
Hier finden Sie Quellen zu Beiträgen, die sich speziell mit Katzen und dem Tierschutz befassen. Auswählen = Anklicken - Lesen - Hören - Sehen

Radiosendungen
der ARD

Fernsehsendungen
der ARD

Beiträge aus
deutschen Zeitungen

 

      Fernsehprogramme
              des ZDF

 

Zugriffe: 146383