Gebühren für Tierärzte steigen im November massiv

Viele haben Angst vor den nächsten Strom- und Gasrechnungen,
aber auch die Katzen-Untersuchung beim Tierarzt steigt ab 22.11.2022 teilweise um 163 Prozent. 
Dies meldete der Mitteldeutsche Rundfunk.

  • Eine allgemeine einfache Untersuchung bei Katzen verteuert sich von 8,98 € auf 23,62 €.
  • Die Impfung von Hund und Katze verteuert sich um 99 Prozent, von 5,77 € auf 11,50 €.
  • Röntgenaufnahmen steigen von 26,53 € auf mindestens 32,07 €.
  • Kastration eines Katers wird statt mit 19,24 € dann mit 30,32 € berechnet.

Tierhalter müssen sich aber klar sein, dass je nach individuellem Fall die Kosten auch deutlich höher ausfallen können. Tierärzte berechnen 19 % Mehrwertsteuer. Sie sollten daher regelmäßig Geld dafür zurücklegen oder eine Krankenversicherung für Tiere abschließen.

Der Deutsche Tierschutzbund befürchtet, dass die höheren Gebühren manchen Halter veranlassen, sein Haustier ins Tierheim abzugeben.